Referenzen von ES Konzepte

Unterschiede beim Abfallaufkommen - Ursachenermittlung

Seit Anfang der 90er Jahre ist das Abfallaufkommen aus Haushaltungen in allen Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs stark gesunken. Trotzdem zeigt die Landesabfallbilanz ganz erhebliche Unterschiede im Haus- und Sperrmüllaufkommen aus Haushalten je Einwohner und Jahr zwischen den einzelnen Stadt- und Landkreisen. Die Zahlen liegen zwischen 75 und 280 Kilogramm je Einwohner und Jahr.

Ziel der Untersuchung war es, die Ursachen der enormen Unterschiede bei der Haus- und Sperrmüllmenge aus Haushalten zu ermitteln. Sowohl statistische Methoden als auch Befragungen bei den Landkreisen und Städten kamen dabei zum Einsatz.

Die Studie ist in der Veröffentlichungsreihe Abfall, Heft 72 des Umweltministeriums Baden-Württemberg im Jahr 2002 erschienen

Auftraggeber: Umweltministerium Baden-Württemberg

Auftragsdauer: von 2001 bis 2002


> zurück

Quadrat